Herzlich Willkommen im Seeheilbad Trassenheide


Im Norden der Insel Usedom, in Nähe des Seebades Zinnowitz liegt ungefähr einen Kilometer landeinwärts der Ort Trassenheide. Die ehemalige Waldsiedlung wurde zunächst „Hammelstall“ genannt und erst mit Einsetzen des Fremdenverkehrs 1913 in Trassenheide umbenannt. Die Zeit der Besucher währte zunächst nur bis 1936, dann hielt das Militär Einzug. Nach dem Krieg wurde der Ort wieder touristisches Ziel, es entstanden in der Zeit der DDR einige Betriebsferienheime.

Wie es der Name bereits andeutet, befindet sich die ehemalige Kolonistensiedlung in einer flachen Heidelandschaft, bestehend aus viel Sand, Kiefern und einer Menge Strand. Vom Baumbewuchs abgesehen, verstellt kaum etwas den Blick auf die endlose Weite. Kinder haben hier viel Platz zum Herumtoben, das Trassenmoor mit dem Großen See lädt zum Wandern ein. Ein schmaler Streifen Misch- und Kiefernwald liegt zwischen dem Ort und der Ostsee. Der fast 4 km lange buhnen- und steinfreie Strand ist hier bis zu 50 m breit.

Darüber hinaus gibt es einen großen FKK-Strand.

 

Weitere Informationen zu Trassenheide und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung erhalten Sie hier:

 

Ø       Geschichte des Seebades Trassenheide

Ø       Reiten

Ø       Schmetterlingsfarm Trassenheide

Ø       Wassersport

Ø       Touren

Ø       Flugsport, Rundflüge

Ø       Wellness - Oasen

Ø       Erlebnisbäder